MADEIRA 2020


Madeira ist eine autonome Region Portugals, gelegen im Atlantik vor der nordafrikanischen Küste. Die Inselgruppe hat  rund 251.000 Einwohner die auf ein Fläche von 801 km ²  leben.

 

Man nennt Madeira auch die Blumeninsel.  Diesem Beinamen trägt sie zu Recht, überall sieht man Blumen und Blüten.  Es ist eine Freude dies zu sehen.

 

Man kann durchaus sagen das die Insel eine gewaltige Ansammlung von Bergen ist, es gibt förmlich kaum eine wirklich gerade Fläche.  Dank der Europäischen Union wurde die Insel mit einem leistungsfähigen Straßennetz ausgebaut, hierbei wurden mehr als 100 Tunnel neu erbaut oder renoviert.

 

Der wohl berühmteste Einwohner Madeiras ist der Fußballspieler Christiano Ronaldo, nach ihm ist sogar die Flughafen der Insel benannt.

 

Meine Partnerin Anja  und ich besuchten die Insel im Februar 2020, kurz bevor überall in Europa der Lockdown aufgrund des Corona – Virus verhängt wurde. Wir hatten Glück den, wohl für längere Zeit, letzten unbeschwerten Urlaub machen zu können. Der Virus war damals noch weit weg, in China. Es gab die ersten Infektionen in Europa, aber niemand wusste was da auf uns zukommen würde.

 

Ein Sonnenaufgang von unserem Hotelzimmer aus gesehen
Ein Sonnenaufgang von unserem Hotelzimmer aus gesehen

Unser Hotel war in Funchal, der Inselhauptstadt,  gelegen, ein idealer Ort um von dort aus die Insel zu erkunden. Von hier aus kann man in relaiv kurzer Zeit jeden Ort der Insel erreichen.

Die Markthalle von Funchal ist überaus sehenswert

Direkt neben der Markthalle gibt eine "Straße der bunten Türen", diese sollte man sich nicht entgehen lassen. Neben den besagten Türen gibt es eine Vielzahl von Restaurans, Cafe's und kleinen Läden zu entdecken.

Ein paar Impressionen aus dem Straßenbild Funchals

Der Botanische Garten der Stadt ist einen Besuch wert

Natürlich sind wir auch vom mit dem Schlitten gefahren - die sicherlich bekannteste Touristenattraktion der Insel.
Natürlich sind wir auch vom mit dem Schlitten gefahren - die sicherlich bekannteste Touristenattraktion der Insel.

Porto Moinz an der Nordküste
Porto Moinz an der Nordküste
In einem Fischerdorf an der Nordküste
In einem Fischerdorf an der Nordküste

Impresionsn von der Nordküste Madeiras

Sonnenaufgang Ribeiro da Janela and der Nordküste
Sonnenaufgang Ribeiro da Janela and der Nordküste

Sonnenaufgang an der Westspitze der Insel - Ponta de Sao Lourenco

Sonnenaufgang auf dem Pico do Arieiro, dem mit 1810m höchsten Berg der Insel.
Sonnenaufgang auf dem Pico do Arieiro, dem mit 1810m höchsten Berg der Insel.

Zm Abschluss noch ein paar Bilder von äußersten Westzipfel der Insel am Leuchtturm Ponta do Pargo.


Das waren meine Bilder aus einem wunderschönen Urlaub.

Unser Dank gilt den Mitarbeitern und dem Management des Pestana Promenade Hotels, TAP Air Portugal die uns heil nach Madeira und wieder zurück nach Hamburg brachten sowie all den vielen freundlichen Bewohnern dieser wunderschönen Blumeninsel. 

Wir können jedem empfehlen Madeira zu besuchen,  die Insel ist einzigartig.

Ich bin gespannt wann wir wieder ähnlich sorglos werden reisen können - bis dahin wird es in diesem Kapitel wohl weniger Bilder als bislang geben. Drücken wir uns alle die Daumen das die Pndemie besiegt werden wird.